MPU! Anwalt einschalten oder lieber nicht?

Wie kann ein Anwalt bei einer MPU helfen? Das Erfordernis einer medizinisch psychologischen Untersuchung ist für die Betroffenen nicht nur ein Schock, sondern mitunter sogar existenzbedrohend. Da dies mit hohen Kosten verbunden ist, geraten viele Menschen in finanzielle Schwierigkeiten. Zudem benötigen viele Arbeitnehmer das Auto, um in ihrem Beruf zu arbeiten, sodass der Entzug des […]

MPU im Ausland machen: geht das überhaupt?

Wer eine MPU – den sogenannten „Idiotentest“ – absolvieren muss, um seinen Führerschein zurückzuerhalten, möchte sich die Peinlichkeit, zum „Idiotentest“ gehen zu müssen, verständlicherweise gerne ersparen. Doch leider kann sich niemand davor drücken, der medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) ins Auge zu sehen. Idealerweise lässt man sich vorher von einem MPU-Experten*in vorbereiten, um den Führerschein zurückzuerhalten. Nun […]

Was ist wichtig, wenn ich eine MPU machen muss, weil ich „zu viele Punkte“ habe?

Gerade für Personen, die beruflich auf ihren Führerschein angewiesen sind, hat der Entzug desselben oftmals dramatische finanzielle Folgen. Häufig betrifft dies Selbständige, die ohne die Möglichkeit selbst ein Fahrzeug zu steuern nicht mehr in der Lage sind ihren Beruf auszuüben. Bei ihnen fällt – gegenüber Angestellten in einer Firma – in der Regel die Möglichkeit […]

Ist kontrolliertes Trinken eine Alternative zur Abstinenz bei der MPU?

Ist kontrolliertes Trinken eine Alternative zur Abstinenz bei der MPU? Sie wurden mit Alkohol im Blut beim Autofahren erwischt. Der Führerscheinentzug erfolgte wegen mangelnder Fahrtauglichkeit. Zu dessen Wiedererlangung steht eine medizinisch-psychologische Untersuchung – kurz MPU – an. Im Volksmund wird häufig vom „Idiotentest“ gesprochen. Doch die MPU ist eine ernste Sache. Es geht um die […]

Die 7 Fehler, warum Sie bei der MPU durchfallen!

Die Bundesanstalt für Straßenwesen, kurz BASt gibt an, dass jährlich etwa 30 bis 40 Prozent der Teilnehmer der MPU-Untersuchung durchfallen. Wenn Sie Ihre MPU Vorbereitung mit einer psychologischen Fachkraft bzw. einem/einer MPU-Experten/in durchführen, senken Sie Ihr Risiko nicht zu bestehen, enorm. Laut BASt liegt die Quote der nicht bestandenen Untersuchungen ohne MPU Vorbereitung bei 90 […]

Wie bestehe ich die MPU wirklich?

Viele fragen sich, wie man die MPU WIRKLICH bestehen kann? Deshalb wollen wir von www.mpu-expertin heute aufklären! Lesen Sie dazu unbedingt diesen Artikel, damit Sie wissen, wie Sie Ihre MPU wirklich bestehen werden.      Hintergrund: Warum gibt es überhaupt eine MPU? Die meisten Kraftfahrer, die nach einem Führerscheinentzug zur medizinisch-psychologischen Untersuchung vorgeladen werden, sind […]

Brauche ich überhaupt eine MPU Vorbereitung oder ist das rausgeschmissenes Geld?

MPU-Expertin.de - perfekte MPU-Vorbereitung MPU-Beratung mit Erfolgsgarantie - Stuttgart Tübingen Reutlingen Mann

Brauche ich überhaupt eine MPU Vorbereitung oder ist das rausgeschmissenes Geld? Ja, mit großer Sicherheit brauchen Sie eine Vorbereitung. Warum? Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung ist eine Art „Prüfung“ mit speziellen Fragen. Auf eine Prüfung können und müssen Sie sich immer vorbereiten. Die MPU hat einen sehr schlechten Ruf. Sie sei nicht zu schaffen, Sie könnten ehrlich […]

Die 13 wichtigsten Fragen für Ihre MPU! Diese sollten Sie kennen!

MPU

Hier soll es heute mal um die Gerüchte gehen, die sich um die MPU so schön tummeln. Wenn Sie sich nämlich umhören oder auch im Internet umschauen, gibt es viele Gerüchte um die MPU und viele fragen sich dann, stimmen diese? Worauf muss ich achten? Was kann ich falsch machen bei der MPU? Der Idiotentest […]

Wie kann ich meine MPU wegen Drogen bestehen und was genau benötige ich dafür?

Wie kann ich meine MPU wegen Drogen bestehen und was genau benötige ich dafür?

Hierzu kann vorab bereits gesagt werden, dass gemäß den Begutachtungsleitlinien für Kraftfahreignung bei einer Drogenproblematik in der Regel eine mindestens einjährige, durch Drogenscreenings belegbare Drogenabstinenz nachzuweisen ist. In einzelnen Fällen, wie zum Beispiel bei „gelegentlichem Cannabiskonsum“, können unter Umständen 6 Monate ausreichen. Dies gilt es jedoch abzuklären und einzuschätzen, denn damit könnten Sie Gefahr laufen, […]